1. Mannschaft : SV 09 Arnstadt 2.

1. Mannschaft : SV 09 Arnstadt 2.

Torwart-Oldie Apel verhinderte Schlimmeres

Von Werner Demuth

Gräfinau-Angstedt.

Mit der Zweitvertretung des SV 09 Arnstadt war zum freundschaftlichen Vergleich im Sportpark Ilmtal ein spielstarker Kreisligist zu Gast. Und schon in der zweiten Minute hatte Moka den Führungstreffer für die Gäste auf dem Fuß, schoss aber flach am linken Pfosten vorbei. Praktisch im Gegenzug verfehlte Risch nur knapp den Gästekasten. In der siebten Minute eine weitere klare Gelegenheit für den SV 09. Nach Eckball von Dahms konnte Wagenknecht den Kopfball von Voigt auf der Torlinie abwehren. Gefahr drohte auch noch bei einem 20-m-Freistoß von Bräutigam (20.). Zuvor wurde ein Schuss von Ostermann aus vollem Lauf zur Ecke abgefälscht. Der Kreisoberligist bekam aber mit zunehmenden Spielzeit immer mehr Zugriff auf das Spiel. Einen Schuss von Nico Schmidt konnte Gästekeeper Apel in der 35. Minute noch entschärfen. Nur drei Minuten später musste er sich aber das erste Mal geschlagen geben. Nach herrlichem Pass von Alexander Voigt hatte Böske freie Fahrt und vollendete sicher zum 1:0. Nur 180 Sekunden später unterlief Lock im Strafraum ein Handspiel und der junge sehr umsichtig leitende Schiedsrichter Bohacek zeigte zu Recht auf den Punkt. Maik Zentgraf scheiterte mit seinem Flachschuss ins rechte Eck zunächst am toll parierenden Apel, war aber im Nachschuss zum 2:0 erfolgreich. Nach einem missglückten Rückpass bedankte sich Dominik Voigt kurz vor dem Pausenpfiff mit dem Anschlusstreffer. 


Die zweite Halbzeit dieser sehenswerten und von beiden Seiten auch stets sehr fair und Einsatz stark geführten Begegnung ging dann ziemlich klar an die Gastgeber. Risch jagte den Ball über den Kasten und Maik Zentgraf scheiterte an Apel. Nach exakt einer Stunde das 3:1. Risch umkurvte nach einem Abwehrschnitzer noch in gekonnter Manier den Torwart und vollendete sicher. In den folgenden Minuten stand Torwart-Routinier Apel immer wieder im Blickpunkt und wehrte mit prächtigen Paraden Schüsse von Böske (69.) und Yorulmaz (75./90.) ab. Dazu pfiff ein Knaller von Alexander Voigt über das rechte Dreiangel (68.). Den Schlusspunkt in dieser Begegnung setzte Maik Zentgraf mit seinem zweiten Treffer. Einen präzis getretenen Freistoß von Marcel Ludwig verlängerte der Torschütze zum 4:1 in das linke Dreiangel. Die Gäste strahlten nach dem Seitenwechsel kaum noch Torgefahr aus. Lediglich Machts vergab in der 76. Minute noch eine gute Möglichkeit, aber das war nach der starken Anfangsoffensive ganz einfach zu wenig.

Die einhellige Meinung aller Anwesenden war ein guter Gesamteindruck beider Teams die mit Optimismus den kommenden Aufgaben und dem neuen Spieljahr entgegen sehen können. 

FSV 1928: Wenig, Büchner, Wagenknecht, A. Voigt, K. Lämmerzahl, Risch, S. Möller, N. Schmidt, Ostermann, Böske, M. Zentgraf - Lauterbach, Yorulmaz, M. Ludwig.

SV 09 2.: Apel, Hörold, Bräutigam, Lock, Machts, Moka, Dahms, D. Voigt, Schumacher, Grebhan, Zeißecke - Khalifa, Kirchhof.

Schiedsrichter: J. K. Bohacek (Ilmenau).

Zuschauer: 80.

Torfolge: 1:0 S. Böske (38.), 2:0 4:1 M. Zentgraf (41./85), 2:1 D. Voigt (44.), 3:1 O. Risch (60.).
Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren